Weißliche Papeln an Stirn und Dekolleté

Benjamin Durani (1), Dagmar Wind (3), Wolfgang Hartschuh (1, 2)

(1) Dermatologische Praxis Heidelberg (2) Universitäts-Hautklinik Heidelberg (3) Dermatohistologisches Labor Heidelberg 

Abbildung 1: flache, teils weißlich durchscheinende Papeln flat withely diaphanous papules.
Abbildung 2: sphärisches Areal reifen Lamellenknochens im Bereich der Dermis bei ausgeprägter aktinischer Elastose intradermal spherical regions of mature lamellar bone structures with intensive actinic elastosis.

Anamnese
Eine 65- jährige Patientin stellt sich mit seit vielen Jahren bestehenden, asymptomatischen Papeln an Stirn und Dekolleté vor. Keine weiteren Hauterkrankungen werden angegeben, insbesondere wird nicht über Akne berichtet.

Befund
An Stirn und Dekolleté zeigen sich multiple, disseminierte, einzeln stehende, derbe und gut verschiebliche, bis 3 mm große, weißlich durchscheinende, flache Papeln (Abbildung 1). Akneresiduen bestehen nicht. Die Patientin hat einen hellen Hauttyp mit ausgeprägter aktinischer Elastose.

Histologie
Unter einer unauffälligen Epidermis zeigen sich scharf umschriebene, abgerundete Areale reifen Lamellenknochens mit Knochenmarkräumen und peripheren Osteoblastensäumen im Bereich des oberen und mittleren Koriums bei starker aktinischer Elastose (Abbildung 2).

>> zur Diagnose